Laden des Akkus

background image

Laden des Akkus

Bevor Sie den Ladevorgang starten, lesen Sie den Abschnitt „Akku-
Informationen“ auf Seite 56.

1. Schließen Sie das Ladegerät an den Mini-USB-Anschluss des

Navigationssystems an und stecken Sie dann den Stecker des
Ladegeräts in die Zigarettenanzünderbuchse des Fahrzeugs ein.

Das Gerät kann nur an einer Autobatterie mit 12 Volt Spannung
betrieben werden. Stellen Sie sicher, dass der Ladegerätanschluss
vollständig in die Zigarettenanzünderbuchse eingerastet ist und die
Bedienung des Fahrzeugs nicht beeinträchtigt.

Bei manchen Fahrzeugmodellen erfolgt die Stromzufuhr von der
Fahrzeugbatterie zur Zigarettenanzünderbuchse auch dann, wenn
der Zündschlüssel abgezogen ist. In diesem Fall entlädt sich die
Fahrzeugbatterie möglicherweise, wenn Sie vergessen, das
Navigationssystem auszuschalten, oder wenn das Gerät zwar
ausgeschaltet wird, aber über einen längeren Zeitraum an die
Zigarettenanzünderbuchse angeschlossen bleibt. Wenden Sie sich an
den Fahrzeughersteller, um weitere Informationen zu erhalten.

Die Statusanzeige leuchtet während des Ladevorgangs orangefarben
auf. Wird der Ladevorgang nicht gestartet, trennen Sie das Ladegerät
von der Zigarettenanzünderbuchse und schließen Sie es erneut an.

2. Sobald der Akku vollständig geladen ist, leuchtet die Statusanzeige

grün. Ziehen Sie das Ladegerät aus der Zigarettenanzünderbuchse
heraus.

Wenn Sie den TMC-Dienst (Traffic Message Channel, Kanal für
Verkehrsmeldungen) zusammen mit dem Navigationssystem
verwenden, sollten Sie das Ladegerät an dem Navigationssystem
angeschlossen lassen, da das Ladegerät gleichzeitig die TMC-
Antenne enthält.

Wenn der Akku fast leer ist, leuchtet die Statusanzeige rot auf. Das
Akkusymbol zeigt dann einen oder gar keinen Balken mehr an.
Gleichzeitig wird ein Text über den niedrigen Akkuladestand
eingeblendet.

background image

E r s t e S c h r i t t e

13